SSG Königswinter e.V. SSG Königswinter e.V.

You are here:
.Leichtathletik.

Leichtathletik

SSG Königswinter Leichtathletik bietet Einzeldisziplinen bis Mehrkampf für Training und Wettkampf in allen Altersklassen....

Read More..

.Cross-Trail-Camp im Siebengebirge.

Cross-Trail-Camp im Siebengebirge

Cross-Trail-Camp im Siebengebirge   Am letzten Wochenende im Januar veranstaltete die SSG Königswinter ein Cross-Trail-Camp. Aber nicht nur die SSG, sondern auch andere Vereine wie die Vfb Linz oder die HSG Siebengebirge, machten sich auf den Weg...

Read More..

.Sommerabschluß im Maislabyrinth.

Sommerabschluß im Maislabyrinth

Zum Abschluß der Sommersaison gab es noch einmal eine wilde Jagd im Maislabyrinth in Vinxel. ...

Read More..

Herzlich Willkommen bei der SSG Königswinter

Drucken PDF

SSG Senioren Nordrhein-Crossmeister

Am 27. November fanden in Wesseling die Nordrhein-Cross-Meisterschaften statt. Mit dabei auch 2 Senioren-Teams der SSG Königswinter. 5.500m hatten dieM50-Läufer zu bewältigen.

Nach 22:18 min war Thomas Schneider als Erster im Ziel. JörgWagner folgte auf Platz 4 und Frank Schneider auf Platz 5. Gemeinsam wurden siemit rund 2 min Vorsprung souveräner Nordrhein-Mannschaftsmeister vor dem VFLEngelskirchen.

In der Altersklasse M40-45, die 6.500m zu bewältigen hatten,starteten Markus Rosellen (Platz 4 M40), Hartwig Müller (Platz 7 M 45) und Thomas Mauel (Platz 9 M45). Sie erreichtenPlatz 2 in der Mannschaftswertung hinter der DJK Jung Siegfr. Herzogenrath und vor der Aachener TG.

 

v.l.n.r. Thomas Schneider, Frank Schneider, Jörg Wagner, Markus Rosellen, Hartwig Müller - es fehlt Thomas Mauel

erfolgreiche Staffeln der SSG Königswinter

7. Staffelmarathon in Waldbreitbach

76 Staffeln mit jeweils bis zu 7 Teilnehmern machten sich am Tag der Deutschen Einheit auf den Weg über 42,195 km. Mit dabei auch rund 30 LäuferInnen der SSG Königswinter. Sie gingen in zwei Jugend-, zwei Senioren- und einer Frauenmannschaft an den Start.

Die SSG Senioren I in der Besetzung Thomas Schneider, Winni Penno, Hermann Ulrich und Hartwig Müller gewannen in 2:36,48 h souverän ihre Altersklasse, belegten insgesamt den 4ten Platz.

Die SSG Frauen machten es ihnen nach und erreichten nach 3:08,07 h das Ziel. Damit gewannen Eva Laux, Charlotte Ulrich, Myra Anthony, Maja Anthony, Carlotta Dieckmann, Lena Coböken und Claudia Anthony die Frauenwertung.

Möglich war dies, weil die SSG Senioren II quasi als "Hasen" das Tempo machten und in 3:05,23 h finishten, was Platz zwei in ihrer Altersklasse bedeutete.

Achtbar schlugen sich die SchülerInnenstaffeln, die in der Jugendwertung gewertet wurden. Die SSG Jugend II lief nach 3:14,10 h durchs Ziel, die SSG Jugend I benötigte 3:37,19 h.

Joseph Kibunja Gachuhi aus Kenia lief übrigens den kompletten Marathon alleine, brauchte 2:31,22 h und wurde nur von der ersten Männerstaffel TriPower Junioren überholt, die nach 2:30,08 ins Ziel stürmten.

17. Siebengebirgsmeisterschaften in Königswinter:

Neuer Teilnahmerekord - Barbara-Berger-Pokal an SSG



Königswinter, den 18. September 2016. Bei ausgezeichnetem Wetter und reibungsloser Organisation erzielten die 17. Siebengebirgsmeisterschaften im Königswinterer Peter-Breuer-Stadion einen neuen Teilnahmerekord: erstmals seit vielen Jahren wurde mit 153 Startern die 100er-Marke übertroffen. Die sportlichen Leistungen blieben dahinter nicht zurück: besonders hervorzuheben sind die (handgestoppten) 11,3 sek. über 100 m durch den 15-jährigen Lucas Köster (SSG) sowie die 5,72 m im Weitsprung durch den 14-jährigen Tim Henseler (TVK), die zugleich persönliche Bestleistung darstellen. Die diesjährigen Meisterschaften für Schüler und Vereinssportler im Alter zwischen 8 und 14 Jahren im Raum Siebengebirge profitierten von einer moderaten Konzeptänderung durch die beiden Veranstalter TVK und SSG. Erstmals wurden neben der Kinderleichtathletik auch Einlagewettbewerbe mit verschiedenen Staffeln und Team-Wertungen für insgesamt acht Teams unter 10 Jahren in das Programm aufgenommen, an der insbesondere auch die GGS Oberdollendorf mit mehreren Klassen teilnahm.

Zu Ehren der langjährigen Ausrichterin der Siebengebirgsmeisterschaften Barbara Berger (72) hatten die Veranstalter den ihren Namen tragenden Pokal für die Schule bzw. den Verein mit den meisten Teilnehmenden ausgelobt. Berger hat maßgeblich am Aufbau der Schüler-Leichtathletik im Siebengebirge mitgewirkt. Sie war übrigens mit 22 Jahren Vizeweltmeisterin im Rollkunstlauf. Der Barbara-Berger-Pokal verbleibt bei dem Verein bzw. der Schule, die ihn insgesamt vier Mal gewonnen hat.

Den Pokal verlieh die äußerst erfolgreiche 19-jährige Mittelstrecklerin Konstanze Klosterhalfen (Bayer Leverkusen) an die SSG, welche mit 39 Athleten die meisten Starter stellte. Klosterhalfen, soeben aus Rio von ihren ersten Olympischen Spielen in ihre Heimatstadt zurückgekehrt, war begehrter Selfie-Partner bei den jungen Athleten und Athletinnen.

Insgesamt waren 70 ehrenamtliche Helfer bei diesem Wettkampf eingebunden, darunter elf Migranten aus Afghanistan. (Bericht Heino Gröf)

Konstanze Klosterhalfen SSG Ehrenmitglied

Olympiateilnehmerin Konstanze Klosterhalfen (TSV Bayer 04 Leverkusen) machte ihre ersten Lauferfahrungen bei der SSG Königswinter. Grund genug, die 19Jährige Bockerotherin nach ihrer Rückkehr aus Rio gebührend zu empfangen. Bürgermeister Peter Wirtz und die SSG Trainer Hermann Ulrich und Thomas Mauel begrüßten zusammen mit ihren Nachwuchsathleten die Halbfinalistin, überreichten ihr ein neues SSG-Trikot und ernannten sie zum Ehrenmitglied des Vereins. Sie ist damit das erste Vereinsmitglied, das an olympischen Spielen teilnahm. Die herausragende Mittelstrecklerin ist für viele junge Sportler ein Vorbild, dabei natürlich und bodenständig geblieben. Sie stellte sich den Fragen der jungen Nachwuchsathleten. Das Größte sei gewesen, mit der Weltrekordlerin Genzebe Dibaba im selben Vorlauf zu starten. Ihre tolle Form bewahrte sie sich auch nach Rio. Am 25. August lief Konstanze Klosterhalfen in Bergisch Gladbach neuen deutschen U-20 Rekord über 5.000 m in 15:16,98 min.

Konstanze Klosterhalfen 4te von links in der vorderen Reihe

Sportlerball am 31.10.2016

 


Nähere Erläuterungen zur Vergabe der Eintrittskarten folgen in Kürze.


 

17. Siebengebirgsmeisterschaften am 17. September

Ausschreibung und Zeitplan

Am Samstag, den 17. September finden zum 17. Mal die Siebengebirgsmeisterschaften statt (Ausschreibung und Zeitplan siehe unten). Zum ersten Mal tragen TV Königswinter und SSG Königswinter die gemeinsame Verantwortung als Ausrichter. Eingeladen sind alle Leichtathletik treibenden Vereine von Oberkassel bis Unkel und aus dem Bergbereich sowie alle Schüler und Schülerinnen der Städte Königswinter und Bad Honnef.

Die Siebengebirgsmeisterschaften, ursprünglich aus den getrennt durchgeführten Stadtmeisterschaften Bad Honnef und Königswinter hervorgegangen, sprechen vor allem Kinder und Jugendliche an und umfassen den Dreikampf für Mädchen und Jungen im Alter von 8 bis 11 Jahren sowie den Vierkampf für die 12- bis 15-Jährigen.

Einlagewettbewerbe bilden 4 x 50 m-Staffeln für Kinder unter 12 und unter 10 Jahren sowie die 800 m für 13- bis 15-Jährige.

Als Dank und auch Ehrung für die langjährige Ausrichterin dieses Wettkampfes, Barbara Berger (bis zum vergangenen Jahr Vorsitzende der LG Siebengebirge) wird erstmals der Barbara-Berger-Pokal ausgelobt – ein Wanderpokal, welcher an die Schule bzw. den Verein mit den meisten Teilnehmenden vergeben wird. Konstanze Klosterhalfen, die aus Königswinter stammende Mittelstrecklerin, die bei den Olympischen Spielen in Rio am Start ist, wird diesen Pokal überreichen.

 

Mehr Info und Ergebnisse hier

Die Siebengebirgsmeisterschaften werden unterstützt von



TOP Leistungen bei den Kreismeisterschaften 2016

Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften am 29/30.4.2016 in Troisdorf gab es hervorragende Leistungen der SSG Teilnehmer. Myra Anthony siegte in ihrem Lauf über 300m mit hervorragenden 45,72s. Jonas Baur wurde mit 24,7s in seinem Lauf Dritter über 200m der Männer, über 400m siegte er in seinem Lauf mit 54,61s. Jan-Lucas Michels siegte mit einer Höhe von 1,81 m im Hochsprung und erzielte weitere sehr gute Leistungen in anderen Disziplinen. Lukas Buar wurde in der U20 zweiter über 400m mit einer Zeit von 54,04s. Über 800m wurde er in 2:19,65 ersterm gefolgt von Tobias Schulte in 2:30,35. Eva Laux belegte den dritten Platz über 100m in der U18 mit 13,57s. Deike Gläser siegte im Speerwurf mi 31,43m, dicht dahinter mit 31,07m ihre Schwester Inga Gläser. Melanie Nehring siegte im Diskuswurd der Frauen mit 29,22m.

Daneben gab es viele weiter erfolgreiche Teilnahmen und persönliche Rekorde. Auf der Seite im Archiv ist die Ergebnisliste abrufbar.

 





Trainingslager Ostern 2016 in Dahn

Dieses Mal ging es ins Größte der Kaffs: Nach Dahn in die Pfalz. Wie jedes Jahr machten wir uns auf den Weg nur ein Ziel im Auge: Trainieren und besser werden. Es war eine überaus anstrengende Woche. In der ersten Woche der Osterferien wurde trainiert ohne Ende. Wir hatten zwei Trainingseinheiten pro Tag und verbesserten unsere Kondition beim Dauerlauf, unsere Technik in den Mehrkampfdisziplinen und unsere Schnelligkeit beim Sprint. Auch wenn sich das anhört, als hätten alle nur trainiert, war das Trainingslager wieder das Highlight des Jahres. Es hat uns allen wie immer richtig Spaß gemacht und unsere Gruppe wächst jedes Jahr mehr zusammen.  Lesen Sie hier weiter den Bericht von Myra Anthony.




Tour de France 2016


5 Etappen, 90 km, bei Wind und Wetter bergauf und bergab, bei Dunkelheit im Siebengebirge und auf den Straßen von Thomasberg / Heisterbacherrott –  schwere Bedingungen für den Nachwuchs der SSG Königswinter. Die insgesamt siebte „Tour“ seit 2003, der legendären Frankreichrundfahrt nachempfunden, ging am vergangenen Mittwoch zu Ende. Jede Woche wurde in dem unwirtlichen Winter hart gelaufen, mit Berg- und Sprintwertungen, Einzel- und Team- und Gesamtwertung. Auf der härtesten Etappe der diesjährigen Tour musste im „Einzelzeitlaufen“ von Königswinter auf den Petersberg (200 Höhenmeter) sowie über zwei weitere Berge gerannt werden. Das gelbe Trikot der Champions konnten Jerome Beck und Charlotte Ulrich erkämpfen, das rote Trikot der Bergwertung gewannen Myra Anthony und Nick Heller, die grüne Trikots ersprinteten Anne Brückmann und Tobias Neuhoff.  In den Osterferien wird nun im Trainingslager in der Südpfalz an der Form gefeilt.




35. Straßenlauf
"Rund um das Bayer-Kreuz" am 06. März 2016


Staffel (10 km)

SSG Königswinter 1 - Julius, Tobias, Fabian, Luca - Dritte Staffel insgesamt in 37.19 min

SSG Königswinter 2 - Deike, Inga, Amelie und Helene - erste Schülerinnenstaffel Ü60 Jahre in 42.29 min

SSG Königswinter Kids - Charlotte, Myra, Maya, Jerome - Dritte Schülerstaffel U60 Jahre  in 45.11 min



Bestzeiten über 5 km

Platz PlatzAK Startnr Name AK Verein Brutto Netto
23 3 1533 » Kremser, Fabian (GER) JU20 SSG Königswinter 00:18:06 00:18:03
28 5 1534 » Ulrich, Julius (GER) JU20 SSG Königswinter 00:18:21 00:18:19
52 11 1535 » Schulte, Tobias (GER) JU20 SSG Königswinter 00:20:16 00:20:13
49 10 1536 » Baur, Lukas (GER) JU20 SSG Königswinter 00:20:12 00:20:09
61 37 1537 » Baur, Jonas (GER) HK SSG Königswinter 00:20:38 00:20:34

Ergebnisse der 32. Winterserie des LSV Porz


Bestzeit für Fabian und Julius über 10 km
Kremser, Fabian    37.33 min
Ulrich, Julius         38.28 min




Deutsche Cross-Meisterschaften 2016

Unsere M50-Senioren haben erfolgreich an den Cross-Meisterschaften in Herten teilgenommen, Platz 7 in der Mannschaftswertung. Hier der Bericht von Thomas Schneider:

 

Die deutschen Cross Meisterschaften fanden in diesem Jahr in Herten bei Recklinghausen statt. Nach vielen Jahren in denen hauptsächlich in Süddeutschland ausgerichtet wurde, war das Event also mal wieder mit vergleichsweise kurzer Anreise zu erreichen.

Schön früh hatte unser Cross-Spezialist Jörg Wagner bei mir angefragt, ob wir diesmal nicht wieder eine Mannschaft bilden könnten. Eine Rundfrage meinerseits brachte zwar nur verhaltene Rückmeldungen, aber mit meinem Bruder Frank und mir konnten wir dann doch eine Mannschaft in der Altersklasse M50/55 bilden. Zum Glück blieben diesmal, trotz Grippewelle, alle gesund und so konnten wir in den Tagen vor dem Event gespannt das Wetter verfolgen, welches bei einem Crosslauf entscheidend für die Streckenbeschaffenheit ist. Aufgrund der vielen Regenfälle im Vorfeld war ein schweres Geläuf zu erwarten.

Als Frank und ich dann am Samstagmorgen um kurz nach 10 eintrafen konnten wir gerade noch Klaus Müller beim Start der Altersklassen M/W60+ anfeuern. Er war schon früher mit Jörg und Asteria angereist.

Mehr als 160 Senioren gingen in diesen ersten Rennen an den Start und die Strecke verwandelte sich an einigen Stellen ganz schnell in einen Acker da der1,5 km Rundkurs 4mal zu durchlaufen war und über den Tag hinweg viele verschiedene Klassen an den Start gingen.

 

Die Crosslaufmeisterschaften sind national eine der am stärksten besetzte Laufveranstaltung, da hier viele Langstreckler und die Mittelstreckler gegeneinander antreten. Der Crosslauf kommt meinen persönlichen Fähigkeiten nicht so entgegen. Mir fehlt es da an Kraft und variablem Laufstiel. So habe ich es bei einer Cross DM bisher nich nie in die erste Hälfte geschafft. Aber es hat bisher immer viel Spaß gemacht.

Klaus konnte leider wegen einer Zerrung nicht durchlaufen. Er riet aber zu einer festen Schnürung für die Schuhe, da einige Teilnehmer An den schwierigen Stellen einen Schuh verloren hatten. Die Sportanlage in welcher der Kurs abgesteckt war hieß denn auch passend „Unter dem Knöchel“. Die Strecke hatte diesmal keine großen Steigungen, war aber durchweg wellig.

Start war im Stadion auf dem Rasenplatz mit breiter Startlinie. Da ich nicht besonders gut lossprintern kann und bei dieser Form des Starts meist erstmal viele zu schnell angehen, habe ich mich erstmal hinten eingereiht. An den ersten Matschstellen wurde es dann aber teilweise doch sehr langsam und ich habe versucht in den besser zu laufenden Außenkurven etwas Boden gut zu machen. Vor mir tauchte dann Andreas Franssen vom TV Refrath auf, mit dem ich schon oft um einen Platz in der M50 gefightet habe. Der Refrath hatte ebenfalls in Mannschaftsstärke gemeldet und ist schon ein tradioneller Konkurent für die SSG. Die ersten beiden Runden habe ich mich dann erstem hinter Andreas gehalten.

 

Das Laufen ging sehr schwer, da der Boden viel Energie geschluckt hat. Lediglich auf der integrierten Stadionrunde konnte ich mich wieder etwas erholen. Jörg war ca. 100m voraus und lief trotz langer Erkältungskrankheit im Vorfeld ein tolles Rennen.

Frank hatte keine Spikeschuhe. Seine normalen Crossschuhe konnten zwar auch das Rutschen einigermßen verhindern, aber auf der Aschenbahn im Stadion hat sich das Profil sehr zugesetzt, sodass er zum Schluss ziemliche Klumpen an den Sohlen hatte.

Klaus und Asteria haben uns auf jeder Runde mächtig angefeuert und Asteria hat die vorliegenden Bilder geschossen.


Auf der vorletzten Runde habe ich dann versucht Andreas Franssen vom TV Refrath zu überholen und zu distanziern. Das erste gelang, das zweite nicht und beim Endspurt zum Ziel hin hat er mich dann nochmal ziemlich abgehängt.

Trotzdem konnten wir uns in der Mannschaftswertung vor dem TV Refrath platzieren und landeten auf Platz 7 mit folgenden Zeiten:

Jörg Wagner 24:22

Thomas Schneider 24:50

Frank Schneider 25:51

Meine Km-Splitts laut Garmin waren 3:57, 4:06, 4:12, 4:01, 4:08, 4:00. Aber wegen des verwinkelten Kurses sind die wohl nicht so genau.

Ende November findern die Nordrhein-Crosslaufmeisterschaften in Wesseling statt. Das ist ja direkt um die Ecke und ich hoffe ich habe ein bischen Appetit gemacht und wir können von der SSG ein größeres Team bilden.

Weitere Impressionen gibt es unter

http://www.leichtathletik.de/tv/video-detail/video-detail/detail/cross-impressionen-jubel-traenen-schlamm-und-matsch/

und die Resultate unter:

https://www.leichtathletik.de/ergebnisse/wettkampf-resultate/wettkampf-resultat/detail/dm-crosslauf/


 

Kraftraumeinweihung

Samstag, den 5. März wurde unser neuer Kraftraum im Beisein von Vereinsvertretern und politischer Prominenz mit kleinen Übungen eingeweiht, damit das Fingerfoot ohne Probleme verspeist werden konnte.

SSG Hallensportfest 2016

Bereits zum 26. Mal veranstaltete die SSG Königswinter am Samstag, den 26. Februar ihr traditionelles Hallensportfest in der CJD-Sporthalle in Königswinter.

Über 100 Voranmeldungen und letztlich 93 Teilnehmer aus 8 Vereinen wetteiferten beim Drei- bzw. Vierkampf um Höhen, Weiten und Zeiten. Nach den guten Erfahrungen des letzten Jahres wurde wieder nach den noch recht neuen Regeln der Kinderleichtathletik DLV-KilA gewertet.

Das bedeutet zwar mehr Aufwand für Aus- und Kampfrichter - allein beim Stoßen gibt es 3 unterschiedliche Anlaufbereiche und Techniken - für die Kinder ist es aber ein altersgerechtes Wettkampferlebnis. Anfangs starten die SchülerInnen in Team-, später in Einzeldisziplinen.

Die meisten Teilnehmer stellte die LAZ Puma Rhein-Sieg mit 28, gefolgt von den Sportfreunden Ägidienberg (24) und dem Ausrichter SSG Königswinter (19).

Auch dieses Jahr gab es wieder einen Hallenrekord. In der Altersklasse M 10 schaffte Lasse Spitz vom TV Eitorf 7,30 m. Schnellste Sprinterin über 35m war Elena Bomm (WJU 16 SSG) mit 5,3 Sek., schnellster Läufer mit 5,12 Sek. Tim Henseler (MJU 16 TV Kgw.), der auch im Hochsprung mit 1,55 m und im Stoßen mit 9,50 m die besten Resultate erzielte.

Die perfekte Organisation lag in den bewährten Händen von Familie Michels.



und hier geht es zur Ergebnisliste.


Erfolgreiche Titelverteidigung auf der Erpeler Ley


SSG Königswinter gewinnt zum dritten Mal und behält den Wanderpokal


Traditionell bildet der Nikolauslauf auf der Erpeler Ley den Saisonabschluß für die Laufabteilung der SSG Königswinter. 18 Senioren/Seniorinnen und 23 Schüler/Schülerinnen wollten bei angenehmen Temperaturen am Nikolaustag einen Weckmann nach dem Zieleinlauf in Empfang nehmen. Mit 3010 Punkten gelang dem Team zum dritten Mal in Folge der Gewinn in der Mannschaftswertung, gefolgt vom VfB Linz und SV Windhagen. Damit bleibt der Wanderpokal im Besitz der SSG.


Schnellster SSG Läufer auf der Langstrecke war Thomas Schneider, der die Klasse Senioren M50 in 36:51 Min. gewann. Den Sieg im Hauptlauf sicherte sich Robert Schütz vom LT SV Westum in sehr guten 33:33 Min. Schnellste Frau war Tina Schneider vom TUS Deutz in 36:44 Min. Luis Penno M7 von der SSG Königswinter gewann den Schülerlauf über 965m, Ben Roos (SSG/M10) den Lauf über 1575m. Charlotte Ulrich (SSG/W11) und Maya Anthony (SSG/W14) machten es ihm nach und beendeten die 1575m ebenfalls als Erste. Den Gesamteinlauf der 3150m Strecke dominierten Niklas Kalhoff und Honas Hebchen (SSG), die rund 10 Minuten für die Strecke benötigten. Ihre Altersklassen gewinnen konnten ebenfalls Amelie Oberbeckmann (SSG/WJU18), Julius Ulrich (SSG/MJU18) und Fabian Kremser (SSG/MJU20).


Nach einem solchen Mannschaftserfolg schmeckten die Weckmänner doppelt gut.


 

Fix wie nix - echte Männer bei der Arbeit

Erste Geräte für unseren neuen Kraftraum sind eingetroffen.


Mitgliederversammlung und Weihnachtsfeier der SSG Königswinter


Auf der Mitgliederversammlung der SSG Königswinter am 27.11.2015 im neu eröffneten Bungertshof (der Besuch lohnt sich) wurden alle Mitglieder über die aktuellen Aktivitäten und Vorhaben des Vereins informiert. Außerdem wurde eine Änderung in der Satzung beschlossen (auf der der Seite Mitgliedschaft hinterlegt). Beim anschließenden Essen wurden die SSG Sportler des Jahres geehrt, über Ergebnisse gefachsimpelt und Pläne für 2016 geschmiedet.

P.S. Wir haben eine neue Vereinsbekleidung.



SSG Königswinter - Jugendleichtathletik im Winterhalbjahr 2015/2016

Liebe Kids,

wir haben die zum Winterhalbjahr 2015 die Angebote für Lauf / Mehrkampf gemeinsam und enger abgestimmt organisiert. Dabei würden wir es sehr begrüßen, wenn insbesondere die U14 + U 16 mehrmals trainieren, um sich individuell zu verbessern. Für die Älteren werden im nächsten Jahr die ersten Wettkämpfe angeboten.  Spaß und Teamgeist werden bei uns aber auch weiterhin im Vordergrund stehen.  Eure Fragen oder die Fragen eurer Eltern beantworten gerne die Trainer!

Wir freuen uns auf Euch!

Das ganze Trainerteam der SSG Königswinter

(Hermann Ulrich - 0171/1770300)

Details: s. Trainingsangebot


Mehrkampftage in Betzdorf

Zehnkämpfer gelten als die Könige der Leichtathleten, weil Schnelligkeit, Kraft, Sprunggewalt und auch Ausdauer gefordert sind. Mit 15 Jahren darf man "nur" 9 Disziplinen bestreiten, der 400m-Lauf bleibt den Älteren vorbehalten.Jan Lucas Michels (SSG Königswinter) - 15 Jahre alt - nahm am 3. und 4. Oktober an dem Betzdorfer Mehrkampfmeeting teil. Am Ende einer langen Leichtathletik-Saison schaffte er in 7 von 9 Disziplinen persönliche Bestleistungen, wobei 1,84m im Hochsprung die beeindruckendste Leistung war.

Obwohl in Königswinter keine Stabhochsprunganlage existiert, schwang sich Jan Lucas bei seinen ersten Sprüngen mit dem Stab überhaupt 2,60 m hoch.

Am Ende standen herausragende 4.813 Punkte zu Buche, was Platz 2 hinter dem Rheinlandmeister Carl Möller bedeutete. Natürlich verbesserte er auch die Mehrkampf-Vereinsrekorde der SSG Königswinter.

Die Ergebnisse im einzelnen: 100m in 12,92 Sek.; Weitsprung 5,61m; Hochsprung 1,84m; Kugelstoßen 12,08m; 80m Hürden in 13,08 Sek; Diskuswurf 35,14m; Stabhochsprung 2,60m; Speerwurf 40,40m; 1.000m Lauf in 3:22,13min.



Jan Lucas engagiert sich in der SSG Königswinter auch als Übungshelfer der kleinen Nachwuchsathleten von 6 bis 10 Jahren, ist DLV-Kampfrichter und möchte nächstes Jahr seinen Trainerschein machen.

Das Training findet jeden Donnerstag auf dem Sportplatz in Oberpleis statt und wird im Winter für die Kids bis 10 in die Sporthalle Heisterbacherrott und für die Kids ab 10 in die Sporthalle der Realschule Oberpleis verlegt. Wer Lust hat ist herzlich willkommen und kann gerne mitmachen.

 


Neuer Erfolg bei den Nordrheinmeisterschaften am 30.05 in Aachen

 

Jan Lucas Michels (15 Jahre) erzielte heute bei den Nordrhein Meisterschaften im Blockmehrkampf Wurf in Aachen eine neue persönliche Bestleistung. Trotz kühler Witterung steigerte er sich in den fünf Disziplinen 100 m Lauf in 13,25 Sek., 80 m Hürden Lauf in 13,21 Sek., Weitsprung mit 4,96 m, Kugelstoßen mit 11,90 m und Diskuswerfen mit 36,34 m auf 2582 Punkte und wurde gesamt 5. Er steigerte sich seit den Kreismeisterschaften am 28.4 in Bonn um 19 Punkte.

Neues Angebot: offene Sportstunde


Ab Montag, 27.4.2015 bis zu den Herbstferien bietet die SSG Königswinter für Vereinsmitglieder und deren Freunde die Möglichkeit der Abnahme des sportabzeichens. Jeden Montag von 18:00 - 19:30 biete Thomas Mauel dazu am Sportplatz Oberpleis auf der Laufbahn allen Interessierten Training und Unterstützung an.  Insbesondere wird diese offene Sportstunde in Kooperation mit der Stadt Königswinter als freies und kostenlose Sportangebot der SSG Königswinter für die Königswinterer Flüchtlinge angeboten.

Die Kombination von gleichzeitig SSG Lauftraining, Abnahme Sportabzeichen und offener Sportstunde (Laufen, Basketball, Fußball, Leichtathletik in lockerer Runde) bietet ideale Möglichkeiten dazu, daß Flüchtlinge und Vereinsmitglieder in Kontakt kommen und, wenn gewünscht, ein fließender Übergang in den Vereinssport/Wettkampfsport möglich ist.



Oosterhout 2015

Trainingslager 2015 in Osterhout

 

wie der Name so das Programm:

kurz vor Ostern holten sich SSG Athleten den nötigen Feinschliff im holländischen Oosterhout.

Hier der Bericht unserer Mehrkämpferin Magdalena Deller, 13 Jahre

 


Erfolg bei den Nordrheinmeisterschaften am 15.03 in Düsseldorf

 

Am 15.03.2015 fanden in Düsseldorf die Nordrhein Hallenmeisterschaften der M 15 statt. Jan Lucas Michels (15 J.) hatte isch im Hochsprung (1,71 m), Dreisprung (10,30 m) und
Kugelstoßen (11,44 m) für die Teilnahme qualifiziert: Es gelang ihm sich in allen Disziplinen zu steigern! Er war bei zwei Siegerehrungen beteiligt!
Im Dreisprung wurde er sechster mit 10,70 m. Im Hochsprung verbesserte er sich auf 1,72 m (Vereinsrekord) und wurde dritter.
Im Kugelstoßen konnte er sich auf 11,99 m steigern was den 9. Platz bedeutet.
Glückwunsch!!

 


Laufen für Kids 2014 startet nach den Osterferien ab dem 30.4.2014

Laufen für Kids 2014


Wer mitmachen möchte kann sich bei Hermann direkt melden.

 

Copyright © www.ssgkoenigswinter.de 2016

Template by Joomla Themes & Projektowanie stron internetowych.